Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Schleuse Kriegenbrunn - WNA Aschaffenburg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Wo wird geplant?

Die neue Schleuse wird am östlichen Kanal-Ufer in unmittelbarer Nähe zur alten errichtet. Die Sparbecken werden im Osten der neuen Schleusenkammer angeordnet. Der Abstand zwischen bestehender und neuer Schleuse beträgt 45 m, von den Schleusenachsen in der Mitte der Kammern gemessen. Um die Schleuse an den Kanal anzubinden, werden die bestehenden Vorhäfen zur östlichen Seite hin verbreitert. Dadurch entstehen neue Start- und Warteplätze für Schiffe und Boote. Zum 360° Blick um die Schleuse

Weshalb soll die neue Schleuse direkt neben der bestehenden errichtet werden?

Mögliche Positionen der neuen Schleuse wurden sorgfältig geprüft, allerdings verhindern äußere Bedingungen im Schleusenumfeld, dass die neue Schleuse weiter von der bestehenden abrücken kann:

Geplante Schleuse Kriegenbrunn im Luftbild

Luftbild mit Planung groß zum Download

Ziele der Planung

Die Aufstellung umfasst beispielhaft die Ziele, an denen sich die Planung orientiert. Eine Abwägung erfolgt dann im Rahmen des baurechtlichen Genehmigungsverfahrens. Zum Planfeststellungsverfahren

Investition in einen sicheren Verkehrsweg Wasserstraße

Bildquelle und Rechte "Schleuse Kriegenbrunn Oberhaupt": www.hansgruener.de, mit freundlicher Genehmigung